„Ham & Egg“ in Overath ausverkauft; nächstes Gastspiel am 12.04.19 in Linz/Rhein

Das heutige Gastspiel von „Ham & Egg“ in Overath ist seit ein paar Tagen restlos ausverkauft. Es wird keine Abendkasse mehr geben!

Die nächste Gelegenheit die unterhaltsame Show von „Ham & Egg“ live zu sehen, haben Sie am 12.04.2019 in der Stadthalle Linz / Rhein.

Jede Menge neue Kostümideen wurden hierfür mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt. Las Vegas, der Broadway und die Modemetropole Paris erblassen vor Neid beim Anblick der überdimensionalen Federkrägen, bunten Boas, wagenradgroßen Hüten, glitzernden Pailletten und jeder Menge funkelndem Strass.
Die beiden Travestie-Torpedos nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch den internationalen Pop und Schlager der vergangenen Dekaden. Stimmgewaltig, voluminös und vor allem „LIVE“.

Sichern Sie sich direkt Ihre Eintrittskarten:

Ham & Egg: SAHNESTÜCKE Deluxe

Kabarettist Horst Schroth in Linz am Rhein und in Andernach

Im Jahre 2008 zeigte Horst Schroth sein mittlerweile legendäres Programm „Wenn Frauen fragen“ im Hamburger „St.-Pauli-Theater“ zum ersten Mal. Und seitdem hat er sein Publikum scharenweise begeistert mit einem Abend, an dem „… ein Künstler wie Horst Schroth zumindest Hoffnung macht. Dass Männer zu Frauen- und Frauen zu Männerverstehern werden.“ (Kieler Nachrichten)
Ist jetzt alles geklärt? Natürlich nicht! Denn wenn Frauen erst mal angefangen haben zu fragen, sind sie nicht mehr zu bremsen. Auf Horst Schroth sind im Laufe der Zeit so viele neue Fragen eingeprasselt, dass er sich jetzt zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht.

Denn Frauen lassen nun mal nicht locker, sie fragen, fragen und fragen. Die Männer sind zwar genervt, aber sie merken auch, dass genau diese Fragerei sie fit im Kopf hält. Wissenschaftler haben jetzt sogar herausgefunden, dass diese ewigen Fragen der Frauen für Männer die perfekte Prophylaxe gegen Diabetes und Herzinfarkt sind.
Da die Männer aber auf die Fragen der Frauen oft nur unzureichende oder gar überhaupt keine Antworten geben, schicken ratlose Frauen ihre Fragen an Horst Schroth. Zum Beispiel Fragen wie diese: „Mein Mann weigert sich beharrlich, mit mir zu tanzen! Was ist nur los mit dem Kerl?“ „Mein Mann weiß zwar genau, dass Gerd Müller am 7. Juli 1974 im WM-Finale in der 43ten Minute das Siegtor zum 2:1 geschossen hat. Aber wann wir geheiratet haben? Fehlanzeige! Was hat dieser Mensch eigentlich im Kopf?“ Oder auch diese Frage: „Warum sind die tollsten Frauen immer mit den größten Hornochsen liiert?“

Horst Schroth nimmt diese Fragen ernst und hat sich an die Arbeit gemacht, wie immer an seiner Seite Kultregisseur Ulrich Waller. Die fälligen Antworten gibt es im neuen Programm „Wenn Frauen immer weiter fragen“. Treffsicher, erkenntnisreich und, wie immer, saukomisch.
Warnhinweis: Dieses Programm könnte unter Umständen Ihr Leben verändern. Auch können Nebenwirkungen wie Lachanfälle, Schnappatmung, plötzliche Aha-Momente und Erkenntniseinbrüche auftreten.

Wir präsentieren Ihnen die beiden folgenden Gastspiele:
11.05.2019 Stadthalle Linz (Beginn: 20.00 Uhr)
12.05.2019 Mittelrheinhalle Andernach (Beginn: 18.00 Uhr)

„Europas wilder Nordwesten“: SCHOTTLAND am 19.03.2019 in Siegburg

Am Dienstag, den 19.03.19, gastiert unsere Vortragsreihe „das-kaleidoskop“ wieder im Stadtmuseum Siegburg.
Die Leinwandreise führt uns nach „Schottland“. Beginn ist um 20.00 Uhr.

Seit 2007 war der mehrfach ausgezeichnete Fotograf Olaf Schubert zu allen Jahreszeiten immer wieder im stürmischen Norden Europas unterwegs. Schottland zeigt er aktiv und vielseitig und nah an den Menschen des Nordens.
Über die malerischen Küsten- und Fischerorte Crovie und Gardenstown vorbei an den berühmtesten Distillen der Welt geht es immer weiter hinauf in das nördlichste Schottland.
Die zum Teil eiszeitlich geprägten Landschaftsformen berauschen die Sinne. Hier trifft Olaf Schubert auf „Natururgewalt“ in einsamsten Sandbuchten und felsigen Riffen der Küstenszenerie. Die frühzeitlichen Siedlungen und eines der schönsten Musikfestivals runden das besondere Erlebnis „Orkney Islands“ ab.

Eintrittskarten gibt es u.a. bei BONNTICKET und allen bekannten Vorverkaufsstellen!

„Vietnam“ am 18.03.19 in Koblenz

Die nächste Leinwandreise im Kinopolis Koblenz führt am 18.03.2019 (Montag) nach VIETNAM.
Der Profi-Fotograf Olaf Schubert zeigt seine Live-Reportage ab 20.00 Uhr auf der großen Kinoleinwand und weckt sicherlich die Reiselust der Besucher!

Wer sich auf eine Reise durch Vietnam begibt, ist überwältigt von der Schönheit und dem kulturellen Facettenreichtum des Landes. Pulsierende Metropolen wie Hanoi, Saigon oder Da Nang mit dem typisch chaotischen Verkehr, hektisches junges Leben in den Straßen und Gerüche und Geschmäcker, die alle Sinne berühren. Kolonialarchitektur in aller Fülle und immer modernere Städte. Duftender leckerer Vietnamkaffee. All das vielleicht Dinge, die Reisende schon immer und immer wieder nach Vietnam ziehen.
Vielleicht reizt aber auch das Leben im Hinterland in den kleineren Ortschaften und im Dschungel oder die faszinierende endlos erscheinende Küste mit ihren verträumten Lagunen und weißen, teilweise unberührten Sandstränden. Und gleich daneben betört ein grüner Flickenteppich aus üppigen Reisfeldern.
Olaf Schubert, vielfach ausgezeichneter Fotojournalist und Buchautor, der seit über 20 Jahren Asien intensiv bereist, ist selber erneut begeistert über die spannenden, unerwarteten und vielfältigen Eindrücke in Vietnam. Die fotografisch-filmische Reise führt vom Süden des Landes mit der Insel Phu Quoc und dem Con Dao Archipel über das Mekongdelta bis ganz hinauf an die chinesische Grenze in die schroffe Bergwelt Nordvietnams.

Eintrittskarten erhalten Sie direkt bei uns, in der Biwakschachtel Koblenz und bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen.

Willibert Pauels gastiert am 23.03.19 im Stadtmuseum Siegburg

Willibert Pauels gastiert am Samstag, den 23.03.2019, im Stadtmuseum Siegburg. Sichern Sie sich Ihre Eintrittskarten für einen unterhaltsamen Abend.

Tickets erhalten Sie im Vorverkauf u.a. im Stadtmuseum Siegburg, bei BONNTICKET und allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Willibert Pauels, Diakon aus Wipperfürth-Hamböken, hat sich im kölschen Fastelovend mit der Figur „Ne Bergische Jung“ den Ruf erarbeitet, einer der besten Komödianten im rheinischen Karneval zu sein.
Er gilt als „genialer Verkäufer des höheren Blödsinns, als talentierter Schauspieler, der Ton, Tempo und Gestik geschickt einsetzt.“ (WDR) Zeitweise schreibt Pauels als Kolumnist für den Kölner Express, regelmäßig ist er im Kölner Domradio um 11:11 Uhr mit dem „Wort zum Samstag“ zu hören – und auf der Internetseite des Senders dabei auch zu sehen.

Ein Gottesmann agiert als Narr. Professionell. Seine beiden Berufe seien eben artverwandt, erklärt Pauels, bei beiden ginge es darum, die Menschen von ihren
Ängsten zu befreien: „Bis zum 15. Jahrhundert gab es in der Ostermesse das Osterlachen. Man lachte den Tod aus. Deshalb erzählten die Priester von der Kanzel einen Witz. „Geistliche“, so Pauels, „waren die ersten Büttenredner.“ Der Theologe besitzt ein sicheres Gespür für den leichten, aber niemals verletzenden Humor.

Seit über 15 Jahren steigt der Gottesmann in die Bütt – Pauels predigt. Die Botschaft lautet: „Religion bedeutet Trost. Wir müssen keine Angst haben – Lachende sind leicht wie Engel.“
Mit dem verschmitzten Charme eines Pater Brown und der
bodenständigen Komik eines Don Camillo erzählt uns der „DiaClown“ Willibert Pauels himmlisch-irdische Geschichten über die Menschen, die Religion und die Leichtigkeit des Seins. Das Heilige und das profane mixt er versiert zu einem humoristischen Ganzen, frei nach dem Motto:
„Es dat nit herrlich?“

Leinwandreise nach „Südtirol“ am 10.03.19 im Kinopolis Main-Taunus

An was denken Sie, wenn Sie das Wort Südtirol hören? An leuchtenden Dolomitenkalk unter einem tiefblauen Himmel? Blühende Obstbäume im Vinschgau und herbstlich gefärbte Bergwälder? Richtig.

Der Offenbacher Fotojournalist Steffen Hoppe kennt Südtirol seit seinen ersten Urlauben im Kindesalter.
In seiner neuen Fotoreportage erkundet er über den Wolken, zu allen Jahreszeiten, atemberaubende Wege auf der Alpensüdseite: Von den Drei Zinnen bis zum Ortler.
Unter den Wolken besuchen wir ein uraltes Lärmritual in Stilfs und sind auf der Hochzeit des Herrn Egetmann in Tramin eingeladen. Den Tag werden Sie nie mehr vergessen.

Genießen Sie das unvergessliche Licht unter und über den Wolken.

Wir präsentieren Ihnen die Live-Reportage am Sonntag, den 10.03.19, auf der großen Leinwand im Kinopolis Main-Taunus (Main-Taunus-Zentrum Sulzbach). Beginn ist um 10.30 Uhr – die Tageskassen öffnen um 10.00 Uhr!

Wir freuen uns auf Sie!

Am Aschermittwoch ist alles vorbei…. Zeit um DANKE zu sagen!

Auf diesem Wege möchten wir uns für eine tolle Karnevalssession bedanken.

In den vergangenen Wochen und Monaten dürften wir wieder für die führenden Karnevalsgesellschaften, Gastronomen und Veranstaltungshallen im Rheinland aktiv sein.
Unser Dank gilt natürlich auch allen Gästen und Kooperationspartnern.

Wir freuen uns schon auf die kommende Session… denn in 250 Tagen ist schon wieder der 11.11.! 🙂

„Sahnestücke Deluxe“ am 22.03.19 in Overath

Das lange Warten hat ein Ende – das beliebte Travestie-Comedy-Duo „Ham & Egg“ kommt am 22.03.2019 endlich wieder nach Overath.
Ab 20.00 Uhr verwandeln die beiden „Sahneschnittchen“ den Kulturbahnhof Overath (Bahnhofsplatz 5 – 51491 Overath) in einen Showpalast.

Seit über 22 Jahren begeistern „Ham & Egg“ nun das Publikum – wenn dies kein Grund zum Feiern ist. Jede Menge neue Kostümideen wurden für die neue Show „Sahnestücke Deluxe“
mit sehr viel Liebe zum Detail umgesetzt. Las Vegas, der Broadway und die Modemetropole Paris erblassen vor Neid beim Anblick der überdimensionalen Federkrägen, bunten Boas, wagenradgroßen Hüten, glitzernden Pailletten und jeder Menge funkelndem Strass.
Die beiden Travestie-Torpedos nehmen ihr Publikum mit auf eine Reise durch den internationalen Pop und Schlager der vergangenen Dekaden. Stimmgewaltig, voluminös und vor allem „LIVE“.
Eine kostümgewordene Damenhandtasche, ein kleiner ICE, eine überdimensionale Eistüte, ein tanzendes Fegefeuer, ein ganzes Casino samt Roulettetisch, ja sogar ein rosafarbener Cadillac nebst blauer Ente aus Plüsch wurden den Künstlern mit viel Liebe auf den Leib geschneidert.
Auf die große Evita, die wunderschöne Miss Silikon können sich die Zuschauer genauso freuen wie auf Egg’s gewohnt unterhaltsame Plaudereien. Und wer kennt sie nicht, die Klatschbase Riccarda Doetscher, die mit ihrer Freundin Annegret zur Lästerhöchstform aufläuft. Ein weiterer Höhepunkt wird sicherlich die Auferstehung der unvergessenen Trude Herr sein, die ein kleines Stück Kölner Volkstheatergeschichte auf die Bühne bringen wird.
„Ham & Egg“ präsentieren mit „Sahnestücke Deluxe“ einmal mehr noch nie dagewesene Kostüme gepaart mit herrlichen Sketchen und Conferencen, einer aufwendigen Licht und Lasershow, viel Publikumsnähe und einer rührenden Mischung aus Selbstironie und Bescheidenheit, die auf Deutschlands Bühnen ihresgleichen sucht.

Eintrittskarten für diesen besonderen Abend erhalten Sie im Vorverkauf in der Buchhandlung Bücken (Tel. 02206-2104), www.ticket-regional.de, KÖLNTICKET,
CTS Eventim und allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Eine telefonische Kartenbestellung ist unter Tel. 02222-952550 möglich!